Instagram Eltern-Beraterin

Instagram-Strategie für Elternberaterinnen

Immer wieder werde ich gefragt: „Wie kann ich als Trageberaterin, Stillberaterin, Stoffwindelberaterin, Breifreiberaterin, Beikostbereiterin, Windelfrei-Coach etc. leichter mit Instagram arbeiten? Wie funktioniert Instagram, sodass ich nicht so viel Zeit verschwende? Wie kann ich mit Instagram Eltern für meine Beratung gewinnen?“ Deshalb widmen wir uns in diesem Artikel dem Thema Social Media, insbesondere Instagram.

Unterschied Website - Social Media / Instagram

Lass uns zuerst den Unterschied zwischen Websites und Social Media (Instagram) klären. Im letzten Blogartikel habe ich über Websites gesprochen, und heute geht es um Social Media. Beide Kanäle dienen im Grunde dazu, für deine Angebote zu werben. Das musst du dir zuerst klar machen.

Instagram ist nicht dazu da, um einfach nur herumzuhängen oder möglichst viele Follower zu generieren, oder um kostenlose Produkte abzustauben. Für uns ist es eine Plattform, um Marketing zu betreiben, um unser Angebot bekannt zu machen, Eltern unsere Expertise zu zeigen und zu sagen: „Hey, hier bin ich, das mache ich, hier kannst du mich erreichen.“ In dieser Hinsicht hat Instagram keine andere Funktion als eine Website. Also, was ist der Unterschied?

Der entscheidende Unterschied liegt darin, dass deine Website im Netz bleibt und von Google gefunden wird. Alle Inhalte, die du auf deiner Website bereitstellst, sind langfristig verfügbar und für Jahre relevant. Instagram dagegen ist flüchtiger. Wenn du eine Story postest, verschwindet sie nach 24 Stunden. Ein normaler Post auf Instagram ist auch länger sichtbar, aber er gerät schnell in Vergessenheit. Deine Website wird von Google durchsucht und zeigt deinen Inhalt im Laufe der Zeit immer wieder an. Das ist der besondere Wert einer Website, weshalb jede Beraterin auch unbedingt eine benötigt.

Instagram vs. Website

Warum trotzdem Social Media?

Warum also zusätzlich Instagram? Instagram ist eine von vielen Social-Media-Plattformen. Das Besondere an Social Media ist die Möglichkeit zur direkten Kommunikation mit deiner Zielgruppe. Auf deiner Website ist dies nicht möglich. Du kannst zwar E-Mails über Kontaktformulare senden oder Newsletter abonnieren, aber auf Social Media kannst du direkt mit deinen Followern interagieren. Du erhältst unmittelbares Feedback, siehst die Feeds anderer Beraterinnen und kannst direkten Kontakt zu deiner Community aufbauen.

Ein weiterer Vorteil von Instagram ist, dass du sichtbarer bist als auf deiner Website. Du kannst Bilder und Videos posten, die deine Persönlichkeit und Expertise zeigen. Eltern lernen dich viel besser kennen, wenn du regelmäßig relevante Inhalte teilst. Du kannst dadurch eine größere „Brand Awareness“ aufbauen, was bedeutet, dass die Menschen wissen, wer du bist und wofür du stehst. Wenn sie an ein bestimmtes Produkt oder eine Dienstleistung denken, denken sie automatisch an dich, weil sie dich von Social Media kennen. Das Ziel von Instagram ist es, die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, Menschen in deinen Wirkungsbereich zu bringen und danach idealerweise deren E-Mail-Adressen zu sammeln, um unabhängiger von den Algorithmen der Plattformen zu sein.

Wie werde ich erfolgreich auf Instagram?

Der Schlüssel zum Erfolg auf Instagram ist die Pflege deiner Community und die Interaktion mit ihr. Du möchtest die Leute neugierig auf dein Angebot machen, sie zur Interaktion anregen und ihnen relevante Inhalte bieten. Der Instagram-Algorithmus versucht, die Nutzer so lange wie möglich auf der Plattform zu halten, da dies Werbemöglichkeiten schafft. Instagram zeigt personalisierte Inhalte an, die auf die individuellen Interessen der Nutzer abgestimmt sind. Du musst also interessant sein und Inhalte erstellen, die deine Zielgruppe, ansprechen.

Um deine Reichweite zu erhöhen, kannst du bei anderen Beiträgen kommentieren, selbst viel interagieren und Hashtags nutzen. Denke daran, dass dein Ziel nicht darin besteht, Influencer zu werden, sondern deine Zielgruppe anzusprechen und als Expertin wahrgenommen zu werden. Du musst Content erstellen, der relevant und einzigartig ist. Menschen kaufen bei dir, weil sie dich mögen und deine Expertise schätzen, nicht weil du die meisten Follower hast.

Bevor du mit Instagram startest, solltest du dir ein klares Ziel setzen. Was möchtest du mit deinem Instagram-Account erreichen? Möchtest du, dass die Leute deine Website besuchen, sich für deine E-Mail-Liste anmelden, deinen Workshop buchen oder direkt eine Dienstleistung in Anspruch nehmen? Ein Ziel ist entscheidend, um deine Aktivitäten auf Instagram effektiv zu gestalten.

Welche Beitragstypen gibt es auf Instagram?

Um nun auf Instagram Kunden zu gewinnen und deine Ziele zu erreichen erfordert es Engagement, Kreativität und eine klare Strategie. Außerdem musst du die unterschiedlichen Formate kennen und effektiv nutzen.
Hier folgt deshalb ein Überblick über die Posting-Formate auf Instagram:


1. Stories: Instagram Stories sind temporäre Beiträge, die in deiner Story-Leiste oben auf deinem Profil für 24 Stunden sichtbar sind. Sie eignen sich perfekt für spontane Updates, kurze Einblicke in deinen Tag oder um deine Follower auf dem Laufenden zu halten. Stories können sowohl Bilder als auch kurze Videos enthalten, und du kannst Texte, Sticker, Umfragen und vieles mehr hinzufügen, um sie interaktiver zu gestalten.


2. Reguläre Post: Das sind die klassischen Bilder oder Videos, die in deinem Instagram-Feed erscheinen. Du kannst sowohl Bilder als auch kurze Videos hochladen und mit einem ansprechenden Text begleiten. Diese Posts sind dauerhaft in deinem Profil sichtbar, es sei denn, du löschst sie. Sie sind ideal, um Inhalte von längerer Haltbarkeit zu teilen, wie etwa Fotos, informative Beiträge oder Geschichten aus deinem Alltag.


3. Karussell-Posts: Karussell-Posts bestehen aus mehreren Bildern oder Videos, die deine Follower horizontal durchblättern können. Sie eignen sich hervorragend, um Geschichten zu erzählen, Schritt-für-Schritt-Anleitungen zu erstellen oder informative Inhalte in einem zusammenhängenden Format zu präsentieren.


4. Reels: Instagram Reels sind Videos, die unterhaltsame und kreative Inhalte bieten. Du kannst Musik hinzufügen, Effekte verwenden und sie mit Hashtags versehen. Reels sind eine großartige Möglichkeit, um dich als kreative Expertin zu präsentieren und in kurzer Zeit die Aufmerksamkeit deiner Zielgruppe zu gewinnen.


5. Live-Videos: Instagram Lives ermöglichen es dir, in Echtzeit-Videos zu streamen. Während des Live-Streams können deine Follower direkt mit dir interagieren, Fragen stellen und Kommentare abgeben. Live-Videos sind ideal, um eine direkte Verbindung zu deiner Community herzustellen und spontane Gespräche oder Live-Events zu hosten. Du kannst sie im Nachhinein als Reel abspreichern.

Denke daran, dass die Bio in deinem Profil auch wichtig ist. Vermeide die Verwendung von Hashtags in deiner Bio, und stelle klar, was du auf Instagram tust und wie du Eltern hilfst.

Wie nutze ich Instagram effektiv und zeitsparend?

Die Voraussetzung, um auf Instagram und jeder anderen Social Media-Plattform erfolgreich zu werden ist Kontinuität. Wenn du nur einmal im Monat postest, lohnt sich die Mühe nicht. Natürlich weiß ich, wir Beraterinnen haben keine Zeit. Die meisten von uns sind Eltern und dazu noch selbständig, manche haben noch einen Hauptjob. Wie soll man es da schaffen, noch regelmäßig auf Instagram zu posten?

Deshalb habe ich hier zehn Tipps für dich zum Zeit sparen zusammengefasst:
10 Tipps um Zeit auf Instagram zu sparen.

1. Vorbereitung ist alles: Beginnen wir mit dem wichtigsten Zeitersparnis – der Vorbereitung. Wenn du sämtliche Situationen und Erlebnisse in einer Tabelle notierst, sparst du dir eine Menge Zeit und sitzt nicht vor einem leeren Zettel, wenn du einen neuen Beitrag planst. Überlege dir im Voraus, welche Art von Inhalten du teilen möchtest.

2. Verwende Planungs-Tools: Es gibt viele Tools und Apps, die dir helfen können, Instagram-Beiträge im Voraus zu planen und automatisch zu veröffentlichen. Die meisten dieser Tools bieten auch die Möglichkeit, Hashtags zu verwalten und dir Insights über die Leistung deiner Beiträge zu geben.

3. Recycle Content: Du musst nicht immer brandneue Beiträge erstellen. Du kannst ältere Beiträge recyceln, indem du sie leicht aktualisierst oder neu gestaltest. Dies spart Zeit und sorgt dafür, dass deine besten Inhalte erneut gesehen werden.

4. Verwende Vorlagen: Erstelle Vorlagen-Formate für bestimmte Arten von Beiträgen, die du häufig teilst. Auf diese Weise musst du nicht jedes Mal von Grund auf neu gestalten.

5. Bündel deine Arbeit (Batching): Statt jeden Tag ein neues Bild oder einen neuen Text zu erstellen, arbeite gebündelt. Setze dich beispielsweise einmal pro Woche hin und erstelle alle deine Beiträge für die kommende Woche.

6. Verwende authentischen Content: Denke daran, dass Authentizität auf Instagram oft besser funktioniert als übermäßig inszenierte Bilder. Sei du selbst und teile deine persönlichen Geschichten und Erfahrungen. Sortiere dafür auch einmal alle Bilder monatsweise, um immer Material für Beiträge schnell zur Verfügung zu haben.

7. Nutze User-Generated Content: Wenn du eine Community auf Instagram hast, ermutige deine Follower, Inhalte zu erstellen und mit dir zu teilen. Du kannst User-Generated Content reposten, was dir Zeit und Mühe spart. Verwende relevante Hashtags, um deine Reichweite zu erhöhen und neue Follower zu gewinnen.

8. Nutzt ChatGPT: Integriere künstliche Intelligenz, um dir hilfreiche und kreative Themen vorschlagen zu lassen.

9. Nutze Instagram Insights: Überwache regelmäßig die Performance deiner Beiträge mithilfe von Instagram Insights. Dies hilft dir zu verstehen, welche Art von Inhalten am besten bei den Eltern ankommt, so dass du deine Bemühungen gezielter ausrichten kannst.

10. Priorisiere Qualität über Quantität: Es ist wichtiger, hochwertigen Content zu erstellen, als viele Beiträge zu produzieren. Qualität zieht oft mehr Interaktion und Engagement an, was langfristig bessere Ergebnisse auf Instagram bringt.

Abschließende Gedanken zu Instagram

Instagram kann eine wertvolle Ergänzung zu deiner Online-Präsenz sein, aber es sollte nicht dein einziges Marketinginstrument sein. Denke immer daran, dass dein Hauptziel darin besteht, Kunden zu gewinnen und erfolgreich zu beraten.

Insgesamt ist Instagram eine Plattform, auf der Kreativität und Authentizität geschätzt werden. Wenn du diese Tipps befolgst und gleichzeitig deinen persönlichen Stil entwickelst, kannst du Zeit sparen und dennoch erfolgreich auf Instagram sein. Denk daran, dass es eine Art Marathon ist – bleib dran und hab Spaß dabei.

Um dir die Content-Erstellung zu erleichtern, habe ich ein tolles 0€- Angebot für dich: 100 sofort umsetzbare Content-Ideen für maximale Reichweite und Sichtbarkeit bei Eltern!

Website-Header-HLM (5)

Höre dir auch gerne die passende Podcastfolge dazu an:

Hey, ich bin Juli!

Du wünschst dir, endlich nicht mehr zwischen allen To-Dos zerrissen zu sein?

Mit maßgeschneidertem Marketing wirst du Familien neugierig auf das machen, was du anzubieten hast.  Lass uns das Potenzial deiner Beratungstätigkeit entfesseln und dafür sorgen, dass deine Expertise von den richtigen Eltern wahrgenommen wird, so dass du von deinen Beratungen leben kannst und mehr Zeit für deine Familie hast.

Kein Ausreden mehr – es ist Zeit, dein Licht in die Welt zu tragen!

Suche

Jetzt herunterladen!

Hier biete ich dir 100 Content-Ideen an, die speziell für den Einsatz in sozialen Medien durch Elternberater konzipiert sind. Diese Ideen zielen darauf ab, deine Sichtbarkeit und das Engagement mit Eltern auf Plattformen wie Instagram zu erhöhen und dabei viel Zeit zu sparen.

Arbeite mit mir

Entweder im individuellen 1:1 Marketing-Mentoring, um deine Selbständigkeit nach deinen Vorstellungen auszurichten.

MAXIMIERE DEINEN ERFOLG ALS ELTERNEXPERTIN
 

Oder du errichtest dir im Gruppenprogramm dein eigenes Business als Elternexpertin in nur 4 Monaten

VON DER HOBBY-SELBSTÄNDIGEN ZUR RICHTIGEN UNTERNEHMERIN
 

Kommentiere:

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar