Ehrlich erfolgreich: Warum authentisches Marketing nichts mit Manipulation zu tun hat

Ehrlich erfolgreich:

Warum authentisches Marketing nichts mit Manipulation zu tun hat

Vor kurzer Zeit postete ich in einer Beraterinnen-Gruppe den Artikel „Wie hoch muss mein Stundenlohn als Eltern-Expertin sein“.

Ich war voller Vorfreude auf interessante Diskussionen und hilfreiches Feedback. Doch was dann geschah, überraschte mich. Statt konstruktiver Gespräche entstand eine kontroverse Debatte darüber, dass solche Preise nicht angemessen seien und Marketing nichts weiter als Manipulation bedeute – ein Konstrukt des Kommerzes und des Konsumwahnsinns.

Diese Erfahrung zeigte mir, dass viele Beraterinnen eine negative Einstellung gegenüber Marketing haben. Doch ist diese Sichtweise wirklich gerechtfertigt? In diesem Blog-Artikel möchte ich mit dir eine Reise in die Welt des Marketings antreten, um Missverständnisse rund um das Thema aufzugreifen  und aufzuzeigen, wie essenziell und kraftvoll es für Beraterinnen sein kann. 

Woher kommen die Vorurteile gegenüber Marketing?

Vor einigen Monaten klickte ich auf eine Instagram-Werbung und meldete mich in einem Workshop an, der Marketing für Coaches vermitteln sollte. Die Veranstaltung versprach eine transformative „Ausbildung“ zum erfolgreichen Coach, der angeblich in kürzester Zeit reich und berühmt werden könnte. Die Werbung war verlockend, und ich war neugierig, mehr darüber zu erfahren. Doch als ich mich in das Webinar einloggte, überkam mich sofort ein ungutes Gefühl.

Im Chatraum tummelten sich hunderte Menschen, die erwartungsvoll auf den Beginn der Veranstaltung warteten. Ein charismatischer Redner schaltete seine Kamera an und begann, mit reißerischen Worten sein Erfolgsgeheimnis zu enthüllen. Er erklärte, wie er selbst einst als unerfahrener Coach begonnen hatte und nun ein Vermögen mit einem einzigartigen System verdiente. Dieses System bestand darin, dass er als Coach andere Menschen ausbildete, die dann wiederum Coaches ausbildeten, und so weiter – ein Schneeballprinzip, das immer größere Summen von Geld in seine Taschen spülte.

Zu meiner Enttäuschung zeigte sich bald, dass der Hauptfokus nicht auf qualifizierter Ausbildung und persönlicher Weiterentwicklung lag, sondern auf der aggressiven Vermarktung des teuren Ausbildungsprogramms. Mit Hochglanzbildern und manipulativen Verkaufstaktiken wurde den Teilnehmern suggeriert, dass sie ohne diese Ausbildung niemals erfolgreich sein könnten. Ich konnte deutlich spüren, wie einige der Workshop-Teilnehmer von der Euphorie und dem Druck beeinflusst wurden und sich schließlich für diese kostspielige „Ausbildung“ entschieden.

Nachdem ich mich wieder ausloggte, fühlte ich mich zutiefst enttäuscht von der Vorgehensweise, die hier als Marketing getarnt wurde. Dieses Schneeballprinzip war ein Paradebeispiel dafür, wie unseriöse Akteure die Sehnsüchte und Träume von Menschen ausnutzen, um Profit zu machen, ohne ihnen tatsächlich einen nachhaltigen Mehrwert zu bieten.

An diesem Beisiel erkennt man, dass solche unseriösen Coaches nicht nur das Vertrauen in die Branche schädigen, sondern auch das Image von Marketing insgesamt in ein schlechtes Licht rücken. Es ist bedauerlich, dass durch solche negativen Beispiele viele Menschen eine generell ablehnende Haltung gegenüber Marketing entwickeln.

Leider beobachte ich immer wieder solcher manipulativen Social-Media-Kampagnen. Hier wird immer bewusst mit übertriebenen Versprechen und manipulativen Taktiken gearbeitet, um potenzielle Kunden anzulocken. Die Angebote sind jedoch oberflächlich und die Ausbilder wenig qualifiziert und die Kunden fühlten sich am Ende ge- bzw. enttäuscht. Solche fragwürdigen Methoden schaden seriösen Marketing-Anbietern, die ihre Dienstleistungen auf ehrliche Weise anbieten und sie bestärkten mich in meinem Entschluss, einen anderen Weg zu gehen.

Was Marketing eigentlich ist:

Betrachten wir zunächst die Duden-Definition von Marketing:

„Marketing ist die Ausrichtung eines Unternehmens auf die Förderung des Absatzes durch Betreuung der Kunden, Werbung, Beobachtung und Lenkung des Marktes sowie durch entsprechende Steuerung der eigenen Produktion“.

Schauen wir diese Definition in der Beratungs-Praxis an, wird klar, dass die meisten Elternberaterinnen schon Marketing machen. 

Die Betreuung der Kunden ist für Beraterinnen von großer Bedeutung, auch du wirst versuchen eine Beziehung zu deinen Beratungsfamilien aufzubauen. Durch eine persönliche Beratung und individuelle Betreuung stellst du sicher, dass die Bedürfnisse und Anliegen der Familien, die du betreust verstanden und erfüllt werden. Dieses Engagement für die Kundenbindung ist ein wesentlicher Aspekt des Marketings, um langfristige Beziehungen aufzubauen. (Erwischt, oder!?)

Außerdem nutzt auch du schon verschiedene Formen der Werbung, um deine Dienstleistungen bekannt zu machen. Sei es durch Social Media-Beiträge, Blog-Artikel, Flyer oder Anzeigen, du präsentierst deine Expertise und ziehst so potenzielle Kunden an. Werbung ist ein zentraler Bestandteil des Marketings, um die Aufmerksamkeit der Zielgruppe zu erregen und das Interesse an deinen Dienstleistungen zu wecken. (Ups!)

Auch beobachtest und lenkst du den Markt: So wurde in der eingangs erwähnten Diskussion über den Preis argumentiert, dass es Beraterinnen gebe, die ihre Dienstleistungen zu günstigeren Preisen anbieten würden. = Beobachtung des Marktes. Außerdem bist du offen für Neuerungen: neue Tragehilfen, Stoffwindeln, Milchpumpen etc. auch das ist die Beobachtung des Marktes und mit einer Entscheidung für einen bestimmten Preis oder eine bestimmte Neuanschaffung lenkst du den Markt auch automatisch mit. (Oha!)

Die Steuerung der eigenen Produktion kann in diesem Kontext als die Weiterentwicklung und Verbesserung der eigenen Dienstleistungen verstanden werden. An diesem Punkt müssen die meisten Beraterinnen noch arbeiten, hier habe ich darüber geschrieben.

Basierend auf der Duden-Definition, erfüllst du also bereits alle Kriterien, die es braucht, um über Marketing zu sprechen. Als Beraterin setzt du schon jetzt, wenn auch unbewusst, verschiedene Marketingstrategien ein, um deine Dienstleistungen zu präsentieren und potenzielle Beratungsfamilien anzuziehen.

Im Unterschied zu den Menschen, die manipulatives Marketing nutzen, setzt du jedoch auf ehrliche und respektvolle Kommunikation. Dabei geht es dir nicht darum, Menschen zu täuschen und Druck aufzubauen, damit sie kaufen, sondern darum, deine Dienstleistungen auf eine Weise zu präsentieren, die deine Kunden anspricht und überzeugt. Das, was du versprichst hältst du (und das solltest du auch immer!)

Deshalb wird dir Marketing auch helfen.

Wobei dir Marketing helfen kann:

  1. Sichtbarkeit: Ohne Marketing würden die besten Fähigkeiten, Ausbildungen und Dienstleistungen im Verborgenen bleiben. Durch gezielte Marketingmaßnahmen kannst du deine Reichweite erhöhen und neue Kunden gewinnen.

  2. Kundengewinnung: Gerade in der Beratungsbranche, in der das Vertrauen der Kunden eine entscheidende Rolle spielt, ist eine gute Marketingstrategie unerlässlich, um neue Kunden zu gewinnen und langfristige Beziehungen aufzubauen.

  3. Authentische Darstellung: Marketing ermöglicht es Beraterinnen, ihre Stärken und Werte authentisch zu präsentieren und sich von „High-Figure – Bitch Coaches“ abzugrenzen, die unseriöse Methoden anwenden.

  4. Kundenbindung: Marketing ist nicht nur auf Neukundengewinnung ausgerichtet. Es hilft auch dabei, bestehende Kunden langfristig zu binden und eine treue Kundenbasis aufzubauen.

Wozu braucht es dann noch Weiterbildung im Marketing?

Ich habe oben geschrieben, dass du schon Marketing machst, also super: Thema erledigt, oder?

Naja, diese Maßnahmen sind ein guter erster Schritt, um auf dich aufmerksam zu machen und erste Kunden zu gewinnen. Doch der entscheidende Unterschied liegt darin, ob man einfach irgendwie „etwas“ macht oder gezielt mit einer klaren Strategie arbeitet.

Mit einer Marketingstrategie legst du eine klare Richtung und Ziele fest, um deine Marketingaktivitäten sinnvoll zu planen und umzusetzen. Es geht darum, die verschiedenen Marketingkanäle und -maßnahmen strategisch zu verknüpfen, um ein einheitliches und wirkungsvolles Gesamtbild zu schaffen. Durch eine strategische Herangehensweise kannst du deine Zielgruppe noch besser verstehen und gezielt ansprechen. Du wirst du die Bedürfnisse deiner Kunden noch besser in den Mittelpunkt stellen und deine authentische, individuelle Marketingbotschaft auf diese abstimmen.

Was du damit vermeidest:

1. Eine unübersichtliche Website: Eine Herausforderung, die ich oft bei Beraterinnen sehe, ist eine unübersichtliche Website. Oftmals fehlt es an einem klaren Gesamtkonzept, und die Inhalte sind nicht strukturiert oder gut organisiert. Dadurch kann es für Besucher schwierig sein, sich zurechtzufinden und die relevanten Informationen zu finden. Eine unübersichtliche Website kann dazu führen, dass potenzielle Kunden frustriert werden und die Seite vorzeitig verlassen, ohne die Dienstleistungen der Beraterin in vollem Umfang zu entdecken. Dies stellt eine verpasste Chance dar, das volle Marketingpotenzial der Website auszuschöpfen und potenzielle Kunden von den Angeboten der Beraterin zu überzeugen. Eine gezielte Weiterbildung in diesem Bereich hilft, dieses Problem zu beheben und eine ansprechende, klare und nutzerfreundliche Website zu gestalten, die die Besucher durch das Angebot führt und einen positiven Eindruck hinterlässt.

2. Zeitverschwendung: Als Beraterin kann es dir leicht passieren, dass du viel Zeit und Energie in Marketingaktivitäten investiert wird, die nicht die gewünschten Ergebnisse bringen. Durch unstrukturierte oder ineffiziente Marketingstrategien kann wertvolle Zeit verloren gehen, die anderweitig für die Beratung und den Ausbau des eigenen Business genutzt werden könnte. Zeitverschwendung im Marketing kann auch zu Frustration führen, da du das Gefühl haben könntest, dass deine Bemühungen nicht belohnt werden und deine Ziele nicht erreicht werden. Eine gezielte Weiterbildung im Bereich Marketingstrategien kann dazu beitragen, diese Herausforderung zu bewältigen. Indem du lernst, deine Ressourcen gezielter einzusetzen und dich auf diejenigen Maßnahmen zu fokussieren, die den größten Nutzen bringen, kannst du deine Effizienz steigern und mehr Zeit für Beratungen und deine eigene Familie haben. Zeit ist ein kostbares Gut, und eine optimierte Marketingstrategie kann sicherstellen, dass sie sinnvoll eingesetzt wird!

3. Zielgruppe besser verstehen und deine Angebote entsprechend anpassen: Eine gezielte Weiterbildung im Marketing ermöglicht es dir, deine Zielgruppe noch besser zu verstehen und dadurch deine Angebote gezielter anzupassen. Indem du die Bedürfnisse, Wünsche und Herausforderungen deiner potenziellen Kunden genauer erkennst, kannst du deine Dienstleistungen noch zielgerichteter gestalten und einen Mehrwert bieten, der genau auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Eine klare Positionierung und der gezielte Einsatz von Marketingmaßnahmen helfen dir, die richtigen Kunden anzuziehen und langfristige Kundenbindungen aufzubauen. Indem du deine Marketingstrategien an die spezifischen Interessen deiner Zielgruppe anpasst, stärkst du die Beziehung zu deinen Kunden und baust Vertrauen auf. Die Kenntnis der Bedürfnisse deiner Zielgruppe ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen und authentischen Kundenkommunikation.

4. Ständige Veränderungen: Das Marketing ist ein sich ständig wandelndes Feld. Neue Technologien, Social-Media-Algorithmen und Trends tauchen ständig auf. Durch eine fortlaufende Weiterbildung bleibst du auf dem Laufenden und kannst die neuesten Tools und Techniken in deine Strategien integrieren.

5. Psychologische Techniken zur Verbesserung des Marketings nutzen: Im Marketing gibt es kleine, aber wirkungsvolle psychologische Techniken, die dazu beitragen können, die Effektivität deiner Bemühungen zu steigern, ohne dabei von Manipulation zu sprechen. Ein Beispiel hierfür ist die Farbgestaltung eines Bestellbuttons auf deiner Website. Rot wird hierbei seltener geklickt als ein grüner Button, weil rot als Farbe für Fehlermeldungen gilt. Durch gezielte Farbauswahl kannst du eine positive Wahrnehmung hervorrufen und ihre Handlungsbereitschaft erhöhen, ohne dabei ihre Entscheidungen zu beeinflussen oder zu manipulieren. Psychologische Techniken helfen dabei, deine Marketingbotschaften ansprechender zu gestalten und zu verpacken. Ich bin mir sicher, auch dir gefällt ein schön verpacktes Geschenk besser als ein liebloses eingeknülltest Geschenk.

Und noch einmal: Es geht dabei nicht um Manipulation, sondern vielmehr um die bewusste Gestaltung deines Auftritts. Somit sprichst du natürlich deine Kunden besser an und bestärkst sie in ihrer Entscheidung deine Dienstleistungen. Durch das Nutzen dieser Techniken auf ethische Weise kannst du das Vertrauen deiner Kunden gewinnen und gleichzeitig deine Marketingergebnisse verbessern.

6. Langfristiger Erfolg: Ein kontinuierlicher Lernprozess im Marketing stellt sicher, dass dich den sich ändernden Anforderungen des Marktes anpasst und langfristig erfolgreich sein kannst. Es geht darum, deine Persönlichkeit, deine Werte und deine Fachkompetenz authentisch zu präsentieren, damit du dauerhaft als Expertin in deinem Fachgebiet wahrgenommen wirst.

Fazit

Ehrliches Marketing ist kein Trick, sondern eine Chance, authentisch als Beraterin erfolgreich zu sein. Auch wenn du Vorurteile gegenüber  Marketing hast, betreibst du in der Regel schon Marketing (außer du hast gerade deine Ausbildung gemacht und noch nicht angefangen für dich zu werben), sei es durch Websites, Social Media oder Flyer. Doch der entscheidende Unterschied liegt darin, ob du einfach „etwas“ machst oder gezielt mit einer klaren Strategie arbeitest.

Deinen Fokus auf das Marketing zu lenken, wird dir in Zukunft helfen Zeit- und Energieverschwendung zu vermeiden. Es geht darum, deine Kompetenzen ehrlich zu präsentieren und deine Kunden respektvoll anzusprechen.

Also sei stolz auf das was du kannst und wie du den Eltern hilfst. Setze eine klare Marketingstrategie ein, um noch mehr Eltern zu begleiten und zu unterstützen. Authentisches Marketing ist der Schlüssel, um langfristig erfolgreich als Eltern-Expertin zu agieren und dir einen guten Namen aufzubauen.

Höre dir die passende Podcastfolge dazu an:

Hey, ich bin Juli!

Du wünschst dir, endlich nicht mehr zwischen allen To-Dos zerrissen zu sein?

Mit maßgeschneidertem Marketing wirst du Familien neugierig auf das machen, was du anzubieten hast.  Lass uns das Potenzial deiner Beratungstätigkeit entfesseln und dafür sorgen, dass deine Expertise von den richtigen Eltern wahrgenommen wird, so dass du von deinen Beratungen leben kannst und mehr Zeit für deine Familie hast.

Kein Ausreden mehr – es ist Zeit, dein Licht in die Welt zu tragen!

Suche

Jetzt herunterladen!

Hier biete ich dir 100 Content-Ideen an, die speziell für den Einsatz in sozialen Medien durch Elternberater konzipiert sind. Diese Ideen zielen darauf ab, deine Sichtbarkeit und das Engagement mit Eltern auf Plattformen wie Instagram zu erhöhen und dabei viel Zeit zu sparen.

Arbeite mit mir

Entweder im individuellen 1:1 Marketing-Mentoring, um deine Selbständigkeit nach deinen Vorstellungen auszurichten.

MAXIMIERE DEINEN ERFOLG ALS ELTERNEXPERTIN
 

Oder du errichtest dir im Gruppenprogramm dein eigenes Business als Elternexpertin in nur 4 Monaten

VON DER HOBBY-SELBSTÄNDIGEN ZUR RICHTIGEN UNTERNEHMERIN
 

Kommentiere:

Schreibe einen Kommentar