Warum deinen Workshop keiner bucht

Vor kurzem erhielt ich eine Nachricht von einer Trageberaterin, die sich frustriert darüber äußerte, dass ihr Workshop nicht die gewünschten Anmeldezahlen erhielt. Sie hatte einmal darüber gepostet, einen Raum gemietet, dennoch blieben die Anmeldungen aus. Nachdem ich ihre Situation analysiert habe, möchte ich nun zehn Gründe erläutern, warum Workshops nicht gebucht werden und wie du als Elternberaterin diese Hindernisse überwinden kannst.

Lieber die ausführliche Podcastfolge dazu anhören?

1. Ungenügend Werbung:

Der erste große Fehler, den viele Beraterinnen machen, ist eine unzureichende Werbung für ihren Workshop. Ein einzelner Beitrag in den sozialen Medien reicht oft nicht aus, um genügend Aufmerksamkeit zu erzeugen. Es ist wichtig, verschiedene Online – und Offline- Marketingmaßnahmen zu kombinieren und kontinuierlich über den Workshop zu informieren.

2. Fehlende E-Mail-Liste:

Eine gut gepflegte E-Mail-Liste ist ein effektives Instrument für das Marketing von Workshops sein. Bestehende Kunden oder Interessenten können gezielt angesprochen werden, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass sie den Workshop buchen.

3. Mangelnde langfristige Vorbereitung:

Ein weiterer häufiger Fehler ist es, den Verkauf des Workshops nicht langfristig vorzubereiten. Es ist wichtig, potenzielle Teilnehmer frühzeitig zu informieren und sie schrittweise auf den Workshop vorzubereiten, um ihr Interesse zu wecken und zu erhalten. Am besten machst du sie schon 4-6 Wochen vorher auf den Workshop neugierig und beziehst sie bei der Erstellung und Produktion mit ein.

4. Unangemessene Preisgestaltung:

Der Preis eines Workshops hat einen erheblichen Einfluss auf die Buchungsraten. Vor allem ein zu niedriger Preis kann den Wert des Workshops in den Augen der Teilnehmer mindern, während ein angemessener Preis Vertrauen und Wertigkeit vermittelt.

5. Ungenügende Kommunikation des Nutzens:

Es ist entscheidend, den Nutzen des Workshops klar und überzeugend zu kommunizieren. Eltern müssen verstehen, welchen konkreten Mehrwert der Workshop für sie bietet und wie er ihre spezifischen Bedürfnisse oder Herausforderungen adressiert. Lies dafür auch gerne hier weiter. 

Ausgebuchter Workshop

6. Komplizierter Buchungsprozess:

Ein komplizierter Buchungsprozess schreckt potenzielle Teilnehmer ab. Ein einfacher und benutzerfreundlicher Buchungsvorgang ist entscheidend, um die Hürden für die Anmeldung zum Workshop zu minimieren. Implementiere einfach einen Buchungsbutton auf deine Website und gestalte die Bezahlung so einfach wie möglich.

7. Mangelndes Vertrauen:

Wenn Eltern kein Vertrauen in die Beraterin , werden sie zögern, sich anzumelden. Vertrauen kann durch regelmäßige Kommunikation, transparente Informationen und ein authentisches Auftreten aufgebaut werden. Du musst sichtbar werden und deine Expertise zeigen. Mindestens 12 Kontaktpunkte braucht es in der Regel vor einem Kauf.

8. Ungünstige Zeitplanung:

Die Terminwahl für den Workshop ist ein entscheidender Faktor. Wenn die Zeit nicht für die meisten Teilnehmer passt, werden viele von ihnen nicht teilnehmen können. Es ist wichtig, die bevorzugten Zeiten der Zielgruppe zu berücksichtigen und den Workshop entsprechend zu planen. Mache vorher eine Abstimmung oder biete den Workshop online inklusive Aufzeichnung an.

Workshop - die richtige Zeit

9. Ungünstiger Veranstaltungsort:

Der Ort des Workshops kann ebenfalls ein Hindernis sein, insbesondere wenn er für die Teilnehmer schwer zu erreichen ist. Eine sorgfältige Auswahl des Veranstaltungsortes unter Berücksichtigung der Bedürfnisse und Vorlieben der Zielgruppe ist daher entscheidend. Auch hier kann online die Lösung sein.

10. Fehlender "Fear of Missing Out" (FOMO)-Effekt:

Wenn potenzielle Teilnehmer das Gefühl haben, dass sie den Workshop jederzeit buchen können, ohne etwas zu verpassen, werden sie zögern, sich anzumelden. Es ist wichtig, einen gewissen Entscheidungs-Druck zu erzeugen und den FOMO-Effekt zu nutzen, um die Teilnehmer zur Anmeldung zu motivieren.

Das FOMO-Prinzip kann auf verschiedene Weise angewendet werden. Du könntest beispielsweise eine begrenzte Anzahl von Plätzen für deinen Workshop anbieten und dies deutlich kommunizieren. Indem du betonst, dass die Plätze begrenzt sind und dass es eine einmalige Gelegenheit ist, ermutigst du die Eltern dazu, sich schnell zu entscheiden, um sicherzustellen, dass sie nicht die Chance verpassen, an deinem Workshop teilzunehmen.

Ein weiterer Ansatz wäre die Einführung eines Frühbucherrabatts für diejenigen, die sich frühzeitig anmelden. Durch die Schaffung eines Anreizes, sich frühzeitig zu registrieren, können Eltern dazu motiviert werden, sich schneller zu entscheiden, um von dem Rabatt zu profitieren und gleichzeitig sicherzustellen, dass sie einen Platz erhalten, bevor sie ausverkauft sind.

Hierbei geht es nicht darum, die Eltern unter Druck zu setzen, zu kaufen. Es geht lediglich darum, ihnen eine Entscheidung abzuringen, ob dafür oder dagegen entscheiden sie selbst.

Die Kommunikation ist entscheidend!

Selbst wenn du den faszinierendsten Workshop der Welt anbietest, ist es entscheidend, dass du die richtigen Maßnahmen ergreifst, um sicherzustellen, dass er auch gebucht wird. Von der Planung über die Kommunikation bis hin zur Interaktion mit potenziellen Teilnehmern – all das trägt dazu bei, das Interesse zu wecken und die Buchungszahlen zu steigern. Denke daran, dass der Erfolg deines Workshops nicht nur vom Inhalt abhängt, sondern auch von der Art und Weise, wie du ihn vermarktetest und präsentierst. Also, mach dich bereit, deinen nächsten Workshop zum vollen Erfolg zu führen und wenn du dir dabei und beim Businessaufbau generell Unterstützung wünschst, zum Beispiel mit Hilfe von Vorlagen für Verkaufs- und Workshop-Seiten, dann ist jetzt der perfekte Zeitpunkt, um dich auf die Warteliste für mein exklusives Gruppenprogramm zu setzen. Sei Teil einer unterstützenden Community von Gleichgesinnten, die gemeinsam deine Leidenschaft in ein blühendes Unternehmen verwandelt. Melde dich jetzt an, um als Erste Zugang zu exklusiven Updates und Informationen zu erhalten.

Anmeldung zur Warteliste

Hey, ich bin Juli!

Du wünschst dir, endlich nicht mehr zwischen allen To-Dos zerrissen zu sein?

Mit maßgeschneidertem Marketing wirst du Familien neugierig auf das machen, was du anzubieten hast.  Lass uns das Potenzial deiner Beratungstätigkeit entfesseln und dafür sorgen, dass deine Expertise von den richtigen Eltern wahrgenommen wird, so dass du von deinen Beratungen leben kannst und mehr Zeit für deine Familie hast.

Kein Ausreden mehr – es ist Zeit, dein Licht in die Welt zu tragen!

Suche

Jetzt herunterladen!

Hier biete ich dir 100 Content-Ideen an, die speziell für den Einsatz in sozialen Medien durch Elternberater konzipiert sind. Diese Ideen zielen darauf ab, deine Sichtbarkeit und das Engagement mit Eltern auf Plattformen wie Instagram zu erhöhen und dabei viel Zeit zu sparen.

Arbeite mit mir

Entweder im individuellen 1:1 Marketing-Mentoring, um deine Selbständigkeit nach deinen Vorstellungen auszurichten.

MAXIMIERE DEINEN ERFOLG ALS ELTERNEXPERTIN
 

Oder du errichtest dir im Gruppenprogramm dein eigenes Business als Elternexpertin in nur 4 Monaten

VON DER HOBBY-SELBSTÄNDIGEN ZUR RICHTIGEN UNTERNEHMERIN
 

Kommentiere:

Schreibe einen Kommentar