Erstkontakt mit Eltern

Erfolgreicher Erstkontakt mit Eltern

Der erste Eindruck zählt, das wissen wir alle. Doch wie gestaltet man diesen ersten Kontakt mit Eltern erfolgreich, um ihr Vertrauen zu gewinnen und sie letztendlich als Kunden zu gewinnen? In diesem Artikel zeige ich dir, wie du einen gelungenen Erstkontakt gestaltest, der Lust auf mehr macht.

Lieber die ausführliche Podcastfolge dazu anhören?

Die Bedeutung des ersten Eindrucks

Stell dir vor, du gehst mit deinem Partner oder deiner Partnerin in ein Restaurant für einen romantischen Abend. Doch bereits beim Betreten des Restaurants bemerkst du, dass etwas nicht stimmt: Die Musik ist zu laut, das Licht zu grell, und das Ambiente wirkt chaotisch. Keiner der Kellner begrüßt euch, und die Menükarten fehlen. Selbst wenn ihr noch nicht sofort umdreht, spätestens beim Hinweis, dass der Aperitif kostenpflichtig ist, würdet ihr wohl gehen. Ein solches Erlebnis hinterlässt einen negativen ersten Eindruck und verhindert, dass ihr dort etwas bestellt.

Der gelungene erste Kontakt

Nun stell dir das Gegenteil vor: Ein Restaurant mit gedämpfter Musik, angenehmem Licht und einer freundlichen Begrüßung durch den Kellner. Ihr bekommt Zeit, die Speisekarte zu studieren, und zur Begrüßung gibt es sogar einen kostenfreien Aperitif, der eure Vorfreude auf das Essen steigert. In einer solchen Atmosphäre würdet ihr vermutlich gerne bleiben und etwas bestellen.

Erfolgreicher Erstkontakt mit Eltern wie im Restaurant

Was wir daraus lernen können

Diese beiden Situationen verdeutlichen die Bedeutung des ersten Eindrucks. Auch im Bereich des Marketings ist der erste Kontakt entscheidend. Eltern entscheiden oft aufgrund dieses ersten Eindrucks, ob sie weiter auf deiner Website verweilen oder nicht, ob sie dir ein Follow auf Social Media dalassen oder nicht. Doch wie kannst du diesen ersten Kontakt erfolgreich gestalten?

Der kostenlose "Lead-Magnet" als Appetitanreger

Statt Rabattschlachten zu veranstalten und Eltern sofort zu veruschen, vom Kaufen zu überzeugen, solltest du einen kostenfreien „Lead-Magnet“ anbieten, der Lust auf mehr macht. Dieser kostenlose Appetitanreger kann ein kleines Angebot sein, das die Eltern dazu einlädt, mehr von dir zu erfahren. Zum Beispiel ein kostenloser Ratgeber oder ein Mini-Kurs, der ein bestimmtes Problem der Eltern löst. Dieser „Lead-Magnet“ sollte jedoch nicht zu viel Inhalt enthalten, sondern Lust auf weitere Angebote von dir machen.

Die Segmentierung deiner Zielgruppe

Durch den „Lead-Magnet“ kannst du auch gleichzeitig deine Zielgruppe segmentieren. Denn nicht alle Eltern werden von deinem Angebot gleichermaßen angezogen sein. Indem du verschiedene „Lead-Magneten“ für verschiedene Bedürfnisse anbietest, qualifizierst du deine potenziellen Kunden bereits im Vorfeld und sortierst die Eltern vor, die dich am Ende auch buchen wollen und mit deinen die Zusammenarbeit Spaß machen wird.

Das Ergebnis eines erfolgreichen Erstkontakts

Ein erfolgreicher erster Kontakt besteht darin, dass du die E-Mail-Adresse der Eltern erhältst. Dies ermöglicht es dir, sie regelmäßig mit Informationen zu versorgen und ihnen immer wieder neue Angebote zu machen. So baust du nach und nach Vertrauen auf und erhöhst die Wahrscheinlichkeit, dass sie letztendlich deine Dienstleistungen auch im höheren Preissegment buchen.

Fazit: Erfolgreichen Erstkontakt mit Eltern

Ein erfolgreicher Erstkontakt mit Eltern besteht darin, einen kostenfreien „Lead-Magnet“ anzubieten, den sich die Eltern im Austausch gegen ihre Mailadresse herunterladen und der Lust auf mehr macht und gleichzeitig deine Zielgruppe segmentiert. Durch diesen „Appetitanreger“ qualifizierst du potenzielle Kunden und baust Vertrauen auf, was letztendlich zu Buchungen führen wird.

Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, wie du deinen eigenen „Lead-Magneten“ entwickeln kannst und damit erfolgreich Eltern für dich gewinnst, dann schau dir gerne mein „Build Your Business“ Programm an. Dort unterstütze ich dich dabei, ein Angebot zu entwickeln, das Eltern unwiderstehlich finden und Lust auf mehr macht:

Hey, ich bin Juli!

Du wünschst dir, endlich nicht mehr zwischen allen To-Dos zerrissen zu sein?

Mit maßgeschneidertem Marketing wirst du Familien neugierig auf das machen, was du anzubieten hast.  Lass uns das Potenzial deiner Beratungstätigkeit entfesseln und dafür sorgen, dass deine Expertise von den richtigen Eltern wahrgenommen wird, so dass du von deinen Beratungen leben kannst und mehr Zeit für deine Familie hast.

Kein Ausreden mehr – es ist Zeit, dein Licht in die Welt zu tragen!

Suche

Jetzt herunterladen!

Hier biete ich dir 100 Content-Ideen an, die speziell für den Einsatz in sozialen Medien durch Elternberater konzipiert sind. Diese Ideen zielen darauf ab, deine Sichtbarkeit und das Engagement mit Eltern auf Plattformen wie Instagram zu erhöhen und dabei viel Zeit zu sparen.

Arbeite mit mir

Entweder im individuellen 1:1 Marketing-Mentoring, um deine Selbständigkeit nach deinen Vorstellungen auszurichten.

MAXIMIERE DEINEN ERFOLG ALS ELTERNEXPERTIN
 

Oder du errichtest dir im Gruppenprogramm dein eigenes Business als Elternexpertin in nur 4 Monaten

VON DER HOBBY-SELBSTÄNDIGEN ZUR RICHTIGEN UNTERNEHMERIN
 

Kommentiere:

Schreibe einen Kommentar